Mehr Infos ...

... zur Anreise, zur Insel Föhr, zum Ort Midlum usw.

Nützliche Anreisetipps

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zu uns auf die Insel Föhr zu kommen: Zum Beispiel mit der Bahn, mit dem Flugzeug oder per Schiff.

Häufigstes Verkehrsmittel ist die Fähre vom Festlandshafen in Dagebüll nach Wyk auf Föhr. Sie haben die Wahl: Entweder können Sie Ihr Kraftfahrzeug auf die Insel mitnehmen oder Sie stellen es auf dem "Inselparkplatz" in Dagebüll ab.

Wer sein Fahrzeug auf die Insel mitnehmen möchte, sollte sich rechtzeitig um einen Stellplatz für die Autofähre kümmern. Sehr einfach bewerkstelligt man dies über die Internetseite unserer Reederei. Dort kann man direkt die bevorzugten Abfahrtzeiten (für die Hin- und Rückfahrt) auswählen und die Fahrkarten direkt online bestellen. Telefonisch ist eine Kontaktaufnahme mit der Reederei täglich zwischen 08.00 und 18.00 Uhr unter der Service-Telefonnummer 04681 800 möglich.

Vor Ankunft in Dagebüll folgen Sie einfach der Beschilderung mit dem Fährsymbol "Föhr/Amrum". Auf dem Ortsplan von Dagebüll können Sie die Verkehrsführung nachvollziehen.

Hafen von Wyk auf Föhr

Nach Ankunft in Wyk auf Föhr verlassen Sie die Autofähre mit dem Fahrzeug in Richtung „Inseldörfer“, indem Sie dem Verlauf der Vorfahrtstraße folgen. Nach der Verkehrsampel fahren Sie weiter geradeaus auf die Umgehungstrasse und dann über den Kreisverkehr (2. Ausfahrt). Kurz vor dem Ortseingang Boldixum (an der nächsten Ampel, unmittelbar nach der Linkskurve) biegen Sie nach rechts in den Ort Boldixum ab („Midlum rechts abbiegen“ ist bereits im Vorwegweiser angekündigt).

Anreise ohne PKW

Wer sein Fahrzeug auf dem Inselparkplatz in Dagebüll lässt, darf den kostenlosen Shuttle-Bus nutzen, der zwischen Großparkplatz und Fährhafen pendelt. Direkt über dem Wasser an den Brücken der Autofähren finden Sie das sogenannte "Tor zu den Inseln" mit Aufenthalts- und Erfrischungsmöglichkeiten.

In der Hauptsaison setzt die Deutsche Bahn Kurswagen ein, die Sie - ohne Umsteigen zu müssen - direkt zum Fähranleger nach Dagebüll bringen. Ihre Bahnverbindung können Sie direkt hier über den Verbindungsrechner der Bahn auswählen.

Möwe

Mit dem Flugzeug erreichen Sie die Insel Föhr z. B. mit der Firma Westküstenflug Lange GmbH, Telefon 04681 8139. Sie wären dann ebenfalls ohne Auto auf der Insel Föhr. Der nächstgelegene Flughafen auf dem Festland für einen Transfer mit der Firma Lange ist der Verkehrslandeplatz in Schwesing bei Husum.

Tipps für Radfahrer

Wer den eigenen Wagen nicht auf die Insel mitnimmt, kann den am Fährhafen wartenden Linienbus oder ein Taxi nutzen. Der Bus fährt übrigens auch vom kleinen Wyker Flughafen aus zu den Inseldörfern. Wenn Sie dies möchten, holen wir Sie auf Wunsch auch direkt vom Fähranleger oder vom Flugplatz in Wyk auf Föhr ab. Hierfür benötigen wir lediglich Ihre Ankunftsuhrzeit, die Sie uns rechtzeitig vor der Anreise mitteilen sollten.

Öffentliche Linienbusse verkehren von Midlum aus in beide Richtungen. Die grüne Insel Föhr lässt sich aber auch besonders gut mit dem Fahrrad entdecken. Viele Gäste nehmen ihre Fahrräder mit oder nutzen die Angebote der diversen Fahrradvermieter. Ausgeschilderte Radwander-Routen bieten Erkundungsmöglichkeiten für verschiedene Ansprüche - selbstverständlich abseits der Hauptverkehrswege.

 

Midlum auf Föhr

Das kleine Friesendorf Midlum ist eine ehrenamtlich verwaltete Gemeinde mit knapp 400 Einwohnern. Wie der Name schon sagt, liegt der Ort etwa im Mittelpunkt der Insel Föhr. Von hier aus lässt sich die Insel in alle Richtungen wunderbar entdecken - zum Beispiel mit dem eigenen Fahrrad oder mit einem Verleihfahrrad der vielen örtlichen Fahrradvermieter. Leihräder können Sie bereits vor Urlaubsantritt von zu Hause aus reservieren und sich dann direkt ans Quartier ausliefern und zum Urlaubsende wieder abholen lassen.

Der Landgasthof "Midlumer Krog"  ist wegen seiner guten Küche sogar über die Grenzen Schleswig-Holsteins hinaus bekannt. Neben dem Landgasthof befindet sich unser "Dorfzentrum". Das Gebäude wurde 1994 als Treffpunkt im alten Dorfkern errichtet und dient zugleich der Freiwilligen Feuerwehr, die in Midlum auch für die Jugendarbeit verantwortlich zeichnet. Die Feuerwehr Midlum feierte übrigens im Jahr 2007 ihr 125-jähriges Jubiläum. Für unsere KLEINEN Gäste gibt es in Midlum natürlich einen schönen Kinderspielplatz sowie einen kleinen Sportplatz nahe der Grundschule. Im Schulweg ist zudem eine Landarztpraxis (Allgemeinmedizin) ansässig.

Auf einer Karte von Google-Maps können Sie sich hier den Standort des Alten Kapitänshauses Midlum ansehen.

Umgebung

Weitere Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der Nachbargemeinde Oevenum (etwa 500 m Fußweg). In der Hauptsaison findet hier an jedem Donnerstag der inselweit bekannte "Oevenumer Dorfmarkt" statt. Zudem ist dort unter anderem in Ortsmitte die Oevenumer Backstube (Bäckerei und Cafe) sowie am östlichen Ortsausgang das "Friesental" (Kinderspielplatz) mit dem gegenüber gelegenen Standort der Süßigkeiten- und Bonbonherstellung "Föhrer Snupkroom".

Ortstafel

Die Insel Föhr

Die Insel im nordfriesischen Wattenmeer ist etwa 12,5 km lang, 8,5 km breit und hat eine Fläche von 82 Quadratkilometern. Die geographische Lage ist 54° 41,7' N / 8° 34,7' O. Die höchste Erhebung der Insel ist 13 Meter über dem Meeresspiegel (N.N.) und liegt südlich der Gemeinde Oevenum; tiefster Punkt ist 0,5 m unter N.N. in der Oevenumer Marsch.

Die Einwohnerzahl beträgt knapp 9.000. In der einzigen Stadt (Wyk auf Föhr) leben etwa 4.500 und in den übrigen Inseldörfern zusammen nochmals rund 4.400 Einwohner. Auf Föhr werden neben dem Hochdeutschen zwei weitere Sprachen gesprochen: Friesisch (Fering), vorwiegend im Westen der Insel (Toftum, Klintum, Oldsum, Süderende, Dunsum, Utersum, Hedehusum und Borgsum), Plattdeutsch und Friesisch im mittleren Teil der Insel (Boldixum, Wrixum, Oevenum, Midlum, Alkersum und Nieblum) sowie Plattdeutsch und Hochdeutsch in Wyk (kann aber auch in den Inseldörfern verstanden werden). Auf der oben abgebildeten Ortstafel ist deshalb auch der Ortsname "Madlem" zusätzlich noch einmal in friesischer Sprache zu lesen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Internetpräsentation unserer Tourismusorganisation.

Greveling

Auswahl einiger Anlaufpunkte auf Föhr:

Föhr-Videos

Hier unser Kinospot und ein Video von FÖHRFILM:

Live Webcams

Nachfolgend noch ein paar Webcam-Bilder von Föhr und Umgebung:

Fähranleger in Wyk auf Föhr:
Fähranleger in Wyk auf Föhr

Blick vom Wyker Südstrand auf die Halligen:
Blick auf die Halligen

Historischer Ortskern der Gemeinde Oldsum:
Ortskern von Oldsum

Die Promenade in Wyk auf Föhr am Musikpavillon:

Blick von Utersum in Richtung Amrum:
Blick auf Amrum

Fähranleger in Dagebüll:
Fähranleger in Dagebüll